Die nächsten Termine

Diese Seite wurde für eine Auflösung 1920x1080P optimiert

Direktion

Unser musikalisches Ziel ist die Zuhörer gut und vielseitig zu Unterhalten. Ob bei einem Konzert in Bad Reichenhall, Oktoberfest in Berlin, Maiandacht in Otting, Marschierauftritten oder komplette Hochzeitsfeiern in der Region – unsere Musik kennt fast keine Grenzen. Um ein so großes Repertoire zu bewältigten braucht es viel Probenarbeit und vor allem viel Freude an der Musik. Bei uns stehen aber immer die Musikanten im Vordergrund und nicht der Erfolg.

Da die Kapelle eine ständige Baustelle ist und es so viel zu tun gibt haben wir uns die schwere Aufgabe der Leitung geteilt. Für die feinen Ausarbeitungen der Konzertstücke, die exakten Ausführungen der böhmischen Tonfolgen und den knackigen Klang preußischer Märsche ist der Altmeister Josef Thaler zuständig. Stefan "Bärli" Weiß übernimmt den fetzigen Sound der Oktoberfesthits und steht auf jeder Bierzeltbühne in erster Reihe.

Flöte / Klarinette / Saxophon

Flöte

Wir Flöten sind ein lautes Register, was sich aber nicht auf das Musizieren bezieht. Aus diesem Grund sitzen wir auch in der ersten Reihe, nah beim Dirigenten.
Im Altersdurchschnitt sind wir Flöten das jüngste Register und tragen positiv zur Frauenquote bei.
PS: eigentlich kann man uns nicht beschreiben, man muss uns live erleben . Bis zum nächsten Auftritt!

Klarinette

Ohne Klarinetten, des is klar waar a Kapelln ned wunderbar. Mia hoidn zamm und gleichan aus, wenn bei Andre die Luft is raus. (Oder wenn Andre zum telefoniern gehen raus). Mia spuin gern in jeder Boazn, unser Holz is ned zum hoazn! Hoizfrei gang bei d´Jung Ottinger nia, denn die Stimmung machan mia!

Saxophon

Mia san mia,

Mia san mehra ois wia vier,

Mia san lauda ois da Rest,

San dabei bei jedn Fest,

Do kinnan' s nu so hetz'n,

A Keyboard kon uns ned ersetzn,

Mia kinnan ois, aussa Dirndldrahn

Weil mia de unersetzbaren, lustigen Saxophone san

Trompete

Das Trompetenregister ist ein kommunistisches Kollektiv mit rotierendem Führungsprinzip, wobei manche gleich und manche gleicher sind. Es setzt sich aus den unterschiedlichsten Persönlichkeiten, Charakteren, Generationen und Gewichtsklassen zusammen. Alle eint die Freude an den häufigen -zum Bierfassen ideal bemessenen- Pausen in den Stücken. Das grenzt uns zu den streberhaften Flügelhörnern ab, die immer spielen müssen und dies vor allem auch wollen. Es heißt immer, wir wären zu laut. Das ist schlichtweg eine diskriminierende Verdrehung der Tatsachen, die jeder Grundlage entbehrt. Die anderen Register sind nur neidisch auf die gekonnte und treffsichere Brillanz, mit welcher wir jeden noch so hohen Ton herausragend meistern...

Mir de "zarte" Trompet´n- Truppe,

sand  a  gaaanz  a "ruhige" und "sensible" Gruppe.    
De g`sunde Mischung von Madln und Buam, Jung und Oid,
werd regiert von unser`m Hubert hoid.
So manches moi mia rechte Differenzen ham,
wer woi schneller und no höher kann?
Dann los ma´s hoid so richtig kracha,
um des dann aus da Welt zum schaffa.
Da Rest vo da Musi is si einig,
das ma oiwei z`laut san, so was leidig´s.
Des kimma gar ned nachvollziag´n,
drum los ma uns gar ned irritiern.                 

Flügelhorn

Wir san die Jung Ottinger Flügelhorner,
und uns überhört so leicht koana.
Wir Flügelhörner sind auf Zack
und sagen nie eine Probe ab!
Jeder hat vor uns Respekt,
denn selbstverständlich sitzen alle Töne perfekt!!
Wir sind das Beste Register und saufen das Bier aus dem Kanister.
Ohne as Flügelhorn war aus da Muse nixx woan!!

Tenorhorn/Bariton

- die Seele der Blasmusik

 

Dem Alkohol abgeneigt widmen wir uns ausschließlich der Liebe zur Musik und werden deshalb auch die "Vernunft" der Jung- Ottinger genannt.

Am liebsten spielen wir bei endlosen Trachtenumzügen und bei zünftigen Heimatabenden.

Unser Motto lautet: Hut auf - Strümpfe oben - und proben, proben, proben!

Wenn das Horn ruft!
Hornist
Christian Gerl
Wächter der Hörner

Geboren für das Horn,
zu spielen nach vorn,
groß und stark es erklingt,
und alle zum Tanzen bringt.
Das Horn geblasen fein und zart,
liebliche Klänge erklingen von dieser Art,
alle Musikanten sich freuen,
und Ihr Instrument schon bereuen.

Posaune

Ja ja, die Posaunen. Um Zeit zu sparen erst mal das ganze positive über die Posaunen:
Der Name klingt ja schon mal ganz lustig… - und introvertiert sind sie ja auch nicht. Die beiden Herrschaften stürmen durchs Zelt und sind sich für keine Einlage zu schade. Neuerdings treten sie ja mindestens zu dritt auf, denn bei Ihren Showeinlagen brauchen sie jetzt auch eine weibliche Stimme der Vernunft, die ihnen die Noten zurecht legt und ihr äußeres Erscheinungsbild in Schuss hält.

Zudem sind ihre Noten im F-Schlüssel geschrieben, was ihre heimliche Begeisterung für das Bass-Register zeigt. Natürlich können sie da nicht im Geringsten mithalten, fehlt es ihnen schon an der einfachen Fähigkeit den Taktschlag zu halten. Um diese Unzulänglichkeit zu kaschieren haben sie sogar ein eigenes Wort kreiert – den „Nachschlag“. Erfinderisch sind sie also auch noch…

 

P.S. Dieser Text wurde von einem Bassisten geschrieben – mia schaun hoid aufanand!

Tuba / E-Bass

Wir sind zuständig für die tiefen Töne in der Kapelle. Dass wir die schönsten Instrumente spielen ist ja kein Geheimnis. Leider will so ein Bass auch bewegt werden und so kommen wir bei dem einen oder anderen Umzug bei 30° im Schatten schon mal ins Schwitzen. Nur gut, dass im Bierzelt immer eine kühle Maß Bier auf uns warten. Die lassen wir uns immer schmecken.

 

Bei unseren Stimmungsauftritten verlässt sich die ganze Gruppe auf unseren Rhythmus. Gedankt wird uns das jedoch nicht. Verbannt in die letzte Reihe räumen wir das Feld von Hinten auf!

Prost Rhythmus – Weil der Rhythmus immer mit muss.

Schlagzeug

Das Register Schlagzeug muss oft viele "Witze" über sich ergehen lassen. Doch den Schlagzeugern der Jung Ottinger macht die oft fehlende Wertschätzung nichts aus, denn nur sie wissen, dass sie insgeheim für alle anderen Musikanten in der Kapelle ein Vorbild sind. Die Gründe liegen auf der Hand: Die Fähigkeit sämtliche Lieder im richtigen Tempo einschlagen, ihr Rhythmus-fokussiertes

virtuoses Spiel auf sämtlichen Perkussionsinstrumenten, eine große artistische Kompetenz durch unabhängigen Einsatz sämtliche Extremitäten, beneidenswerte Charaktereigenschaften und nicht zuletzt die große Beliebtheit beim weiblichen Geschlecht.

Prost Rhythmus - weil der Rhythmus immer mit muss!

Gitarre

Die beiden Importschlager aus dem Gebirge bringen das nötige „Etwas“ mit, um die Bierzeltstimmung zu garantieren. Dabei handelt es sich um nichts geringeres, als die E-Gitarre. Ja nach Bedarf werden die musikalischen Stücke mit den 6 Saiten sanft untermalt, oder fetzig abgerundet.

Spätestens wenn zu AC/DC die Saiten glühen, gibt es für das Publikum kein Halten mehr!

Kontaktadresse

Alfons Thaler
Partenhausen 3
83329 Waging am See

Telefon: 08681/9434
Mobil: 0171/7360558

Anfrage per Email:

info@bierzeltstimmung.de

Do samma dahoam!

Zum Seitenanfang